– – – – –

Ausstellungen

– – – – – 

Der LADEN artefakt Offenbach hat eine Vorgeschichte: Bis 2013 war die Firma ein Planungsbüro und auch mit der Umsetzung von Messe- und Ausstellungsprojekten beschäftigt.

In dieser Eigenschaft hat artefakt Offenbach für viele Unternehmen der Fahrradbranche gearbeitet.

Gleichzeitig waren wir Planungspartner für BURKHARDT LEITNER constructiv. Ein Entwickler und Hersteller von Ausstellungssystemen.

Schon zu zu diesen Zeiten war es uns ein Anliegen, durch unsere Möglichkeiten und Resourcen künstlerische, kulturelle und politischen Initiativen sichtbar zu machen und ihnen eine Bühne zu geben.

Diese Praxis wollen wir auch als Fahrradladen artefakt Offenbach beibehalten. Wir haben die Ausstellungssysteme von BURKHARDT LEITNER constructiv eingelagert, und holen das Material für interessante Projekte heraus.

Habt auch Ihr ein spannendes und wertvolles Projekt? Dann ist eine Anfrage auf Unterstützung bei uns gerne gesehen.

 

 

 

Aktuelle Ausstellungen und Projekte:

AUSSTELLUNG: 50 JAHRE RATHAUS OFFENBACH

Fotografien von Hans Jürgen Herrmann, René Spalek, Thomas Lemnitzer

Beton in Bestform: Foto-Ausstellung zum 50. Geburtstag des Rathauses

Es ist Anlaufstelle für alltägliche Anliegen – und architektonisch etwas ganz Besonderes. Zu seiner Einweihung 1971 galt das Offenbacher Rathaus als Symbol für den Wiederaufbau und den Wirtschaftsboom. Anlässlich des 50. Geburtstages eröffnet Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke nun am Freitag, 8. Oktober, um 18 Uhr die Ausstellung „Brutalistische Architektur – Aufbruch in eine demokratische Moderne“ im Foyer des Rathauses.

Initiator der Schau ist der Fotograf Thomas Lemnitzer, der das Gebäude aus verschiedensten Blickwinkeln in Szene gesetzt hat. Seine großformatigen Fotografien im Erdgeschoss und dem 1. Stock werden ergänzt durch Aufnahmen von zwei Kollegen: Die Werke von René Spalek bilden Historisches aus der Rathaus-Umgebung ab, und Hans Jürgen Herrmann präsentiert Bilder von „Großstadt-Orten“, die ebenfalls im Brutalismus-Stil entstanden. Bilder von der Bauphase aus dem Stadtarchiv komplettieren die Ausstellung.

Stadt Offenbach : Beton in Bestform

Vernisage: Freitag, 08.10.2021 - 18-21 Uhr / Dauer der Ausstellung: bis 19.11.2021

artefakt Offenbach unterstützt mit dem Ausstellungssystem: constructiv Pila petite – BURKHARDT LEITNER constructiv

APOKALYPSE RESISTANCE TRAINING

Das TheaterGrueneSosse hat sich ein weiteres Mal mit dem Regisseur Leandro Kees zusammen getan. Drei Spieler*innen lassen in diesem Jugendstück auf der Bühne die politischen Momente ihres Lebens nochmal passieren, und suchen die Verbindungen: Was hat der Häuserkampf in Westberlin mit einem mittelhessischen Schulleiter zu tun? Wie haben die Proteste zur Startbahn West die Frankfurter*innen geprägt? Ist es eigentlich eine Demonstration, wenn man gezwungen wird, hinzugehen? Mit massenhaft historischen Originaldokumenten und einem Augenzwinkern lässt das Theater- GrueneSosse ein bewegtes Bilderalbum von Protestkultur und jugendlichem Trotz entstehen und fragt auch: Wie sieht es in der Zukunft aus, wenn die alten Herren gestorben sind – und neue Leute alt sind? 

 

 

Premiere: 05.10.2021 - Theaterhaus Frankfurt Schützenstr. 12, 60311 Frankfurt

artefakt Offenbach unterstützt beim Bühnenbild mit dem Ausstellungssystem: constructiv Pila petite – BURKHARDT LEITNER constructiv

TODESOPFER RECHTER GEWALT SEIT 1990

Mindestens 183 Menschen sind zwischen 1990 und 2017 durch rechte Gewalttaten ums Leben gekommen. Viele wurden getötet, weil für sie im Weltbild der extremen Rechten, der Rassist*innen und Menschenfeinde kein Platz ist; manche, weil sie den Mut hatten, Nazi-Parolen zu widersprechen. Einige Schicksale bewegten die Öffentlichkeit, viele wurden kaum zur Kenntnis genommen, vergessen sind die meisten. Von vielen der Toten wurde nie ein Foto veröffentlicht, von manchen nicht einmal ihr Name. Die Ausstellung »Opfer rechter Gewalt seit 1990« ist eine Dokumentation wider das Verdrängen und Relativieren rechter Gewalt. Sie erinnert an diese Menschen und thematisiert zugleich die anhaltende Verdrängung rechter Gewalt.

Amadeu Antonio Stiftung : Opfer rechter Gewalt seit 1990

Ausstellungsort: Rathaus Offenbach / Zeitraum: 2013

artefakt Offenbach unterstützt mit dem Ausstellungssystem constructiv PON – BURKHARDT LEITNER constructiv

VOR UNS DIE SINTFLUT

Unter diesem Titel hat sich eine Arbeitsgemeinschaft aus Wissenschaftlern und Kulturschaffenden gebildet die im Auftrag des Bremer Hafenmuseums eine Ausstellung produziert hat, die erstmalig das Thema Sintflut in all seinen vielfältigen Aspekten darstellt: klimatologisch, archäologisch, kulturhistorisch, religionswissenschaftlich und geologisch. Der Titel ist bewusst doppeldeutig gewählt. Ziel der Ausstellung ist, sachlich für klimatische Zusammenhänge zu sensibilisieren und eine konstruktive Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglichen.

Da für die Ausstellung in Offenbach kein passender Raum gefunden werden konnte, konzipierte artefakt-Offenbach für die NaturFreunde Offenbach einen Ausstellungsraum im Freien. 

Sechs Überseecontainer bilden als Themenboxen die Auftriebskörper der Ausstellung. Das strukturelle Ausstellungs- und Architektursystem constructiv PILA Petite verbindet die Themen in Form einer überspannten Takel.

Eine Modulbox diente während der 6 Wöchigen Ausstellungszeit als Kiosk und Anlaufpunkt für Besucher.

FRANKFURTER RUNDSCHAU : VOR UNS DIE SINTFLUT

Ausstellungsort: Parkplatz auf dem Buchhügel - Offenbach / Zeitraum: 2009

artefakt Offenbach unterstützt mit dem Ausstellungssystem constructiv Pila petite – BURKHARDT LEITNER constructiv / Überseecontainer (highcube) / MODULBOX

ARIADNES FADEN - RATHAUS OFFENBACH

Thomas Lemnitzer fotografiert im Rathaus Offenbach mit Fokus auf Material und Architektur, auf die Strukturen des Betons und das labyrinthisch anmutende Zusammenspiel der Bauelemente. Die Fotografien werden unter dem Titel ‚Ariadnes Faden‘ im denkmalgeschützten Bauwerk ausgestellt. Das Planungsbüro -blaugrau- plant hierfür eine leichte, transparente Ausstellungsarchitektur auf die verschiedenen Ebenen des Foyers.

Lemnitzer Fotografie : Architektur ARAR

Ausstellungsort: Rathaus Offenbach / Zeitraum: 2013

artefakt Offenbach unterstützt mit dem Ausstellungssystem: constructiv Pila petite – BURKHARDT LEITNER constructiv 

„DIE WELT HAT PEDALE UND FREUNDE DIE SIE TRETEN“

Zu sehen sind Porträts von Protagonisten des Radsports. Aber nicht nur Radrennfahrer wie, Jan Ullrich, Eric Zabel, John Degenkolb oder Tony Martin sind zu sehen.
Auch Akteure und Begleiter die im Hintergrund wirken sind vom Fotografen Rainer Kraus portraitiert worden.
So zum Beispiel der legendäre Sportjournalist Helmer Boelsen oder der Mechaniker Wolfgang „Bernie“ Berner und der Henninger-Turm-Veranstalter Bernd Moos-Achenbach.
Die sehr persönlichen und vertraulichen Fotografien werden durch geistreiche Illustrationen von Rudolf A. Blaha ergänzt.
Die komplette Reihe von 58 Fotografien ist in einem Buch erschienen das im Sommer 2017 vom Rat für Formgebung den BBC-Award in der Sparte „Corporate Publishing/Buch“ verliehen bekommen hat.

Rainer Kraus – B13 : Die Welt hat Pedale

Ausstellungsort: 1.Mai Radrennen in Frankfurt / Zeitraum: 2018

artefakt Offenbach unterstützt mit dem Ausstellungssystem: constructiv Pila petite / BURKHARDT LEITNER constructiv